Gedichte der Neuen Zeit

Diese Gedichte bzw. Gedanken habe ich auf unserer Facebook-Seite:

„Wegbegleiter der Neuen Zeit“ veröffentlicht.:

1.

Da stehst du da und denkst,
dass du deine Schritte lenkst.
Und du spürst nicht die Kraft,
die Wunder schafft.

Doch eines Tages hörst du auf zu denken
und lässt deine Schritte lenken
von jener Kraft,
die Wunder schafft.

2.

Manchmal willst du fort,
an einen anderen Ort.
Doch glaube mir,
dein Platz ist hier.
Du kommst von den Sternen
und sollst hier was lernen

Schau genau hin.
Wo ist der Sinn?
Der Sinn ist im JETZT
und nicht zuletzt
im einfachen Leben
und im ständigen Weitergeben.

Manchmal träumst du dich fort,
an einen anderen Ort.
Und das ist gut.
Dort findest du Mut.
Dann kehrst du zurück
und findest dein Glück.

 

3.

Hörst du dein Herz - ganz leise?
Es schlägt auf seine Weise.
Es führt dich einen Pfad entlang.
Folge ihm, sonst wirst du krank.

Hörst du dein Herz laut schlagen?
Es will dir etwas sagen.
"Hab Mut, dein` Weg zu gehen.
Dann wirst du Wunder sehen."

Dein Herz, das will dich führen,
hindurch durch neue Türen
- in eine Welt,
die dir gefällt,
in der jeder jeden sieht
und niemand vor sich selber flieht.

 

4.

Der Verstand ist zu klein,
um die Welt zu erfassen.
Der Verstand kann lieben und hassen.
Der Verstand kann verbinden und teilen,
er kann rasen und verweilen.
Aber nur das Herz ist groß genug,
um die Welt zu erfassen.
Das Herz kann nicht hassen.
Es kann nur verbinden,
kann Hindernisse überwinden.
Es kann nicht zerteilen.
Es kann verweilen,
kann weitergehen,
kann die Welt verstehen.
Der Verstand hat gelernt,
wie man sich von sich selbst entfernt.
Der Verstand hat gelernt,
wie man sich voneinander entfernt.
Der Verstand ist laut,
während er sich Konzepte erbaut.
Aber nur das Herz
verwandelt den Schmerz,
führt dich zurück
zu deinem Glück,
weiß, wie man sich mit sich selbst verbindet
und alle Grenzen überwindet.
Das Herz ist still,
spürt, was es will,
führt dich weiter
auf der Himmelsleiter.
Lass die Konzepte los.
Sie behindern dich bloß.
Sage "Danke" zu deinem Verstand,
dass er Wege des Überlebens fand.
Doch jetzt sei bereit
für die Neue Zeit.
Für das Leben 
und das Weitergeben.
Für das Lachen
und für das Freude machen.
Für das einfache Sein
ohne Schein.
Für die Wandlung der Schmerzen
und die Öffnung der Herzen. 

 

5.

Noch ist es klein -

dein Licht
unterschätze es nicht.
Es erhellt die Dunkelheit,
führt dich in die neue Zeit.
Leuchtet mit anderen Lichtern,
spiegelt sich in 1000 Gesichtern.
Vergiss bitte nicht,
die Welt braucht dein Licht.

6.

Ohne Zweifel sein

heißt Wissen:
Wissen, dass alles richtig ist.
Wissen, dass du wunderbar bist.
Wissen, dass täglich Heilung geschieht.
Wissen, du singst dein eigenes Lied.
Wissen, du wirst geführt.
Wissen, du wirst berührt.
Ohne Zweifel sein.
Lass dich auf das Leben ein.
Verbinde dich mit deinem inneren Wissen
und du wirst nichts auf dieser Welt mehr vermissen.

7.

Hörst du die neue Melodie
- so etwas gab es noch nie.
Alle Konzepte sind vorbei,
ja - du bist frei.
Folg deinem Herzen.
Transformiere die Schmerzen.
Alle Flüche, Blockaden, Ängste aus früherer Zeit,
verschwinden in der Unendlichkeit.
Haben keinen Raum
-und du glaubst es kaum,
aber du bist frei.
Es ist vorbei.

8.

Siehst du das Tor.

Lang schon stehst du davor.

Ich schicke dir Mut.

Alles ist gut.

Öffne das Tor.

Steh nicht nur davor.

Sieh das Licht dahinter.

Vorbei ist der Winter.

Spüre die Sonne in deinem Herzen

Vorbei sind die Schmerzen.

Achte die Geschichte vor dem Tor.

Alle deine Ahnen stehen davor.

Sie warten auf deinen Schritt.

Sie kommen alle mit.

Sie haben alles für dich bereitet,

damit du dieses Tor durchschreitest.

9.

Wenn das Alte zerbricht,
sorge dich nicht.
Es öffnen sich neue Türen, 
die in neue Räume dich führen.
Vielleicht glaubst du,
die Tür sei noch zu.
Doch drück mal dagegen.
Sie wird sich bewegen.
War die ganze Zeit nur angelehnt
und du hast dich so nach den Raum dahinter gesehnt.
Nun wirst du hineingehen
und Neues sehen.
Wirst wieder leben
und allem vergeben.
Wirst wieder lachen
und tolle Dinge machen
Wirst Leichtigkeit spüren 
und gespannt sein auf weitere Türen
Ja, wenn das Alte zerbricht,
sorge dich nicht...

10.

Du siehst in die Welt-

und siehst vieles, was dir nicht gefällt.
Menschen sind oft nicht füreinander da,
Menschen sind sich nicht immer nah.
Menschen führen Kriege.
Menschen wollen Siege.
Doch verzage nicht,
sondern glaub an dein Licht.
Strahl in die Welt,
bis sie dir gefällt,
bis alle Menschen verbunden sind,
ob Mann, ob Frau, ob Kind.
Bis jeder spürt, es ist so weit,
wir öffnen uns für die Neue Zeit.
Wir öffnen die Herzen
und wandeln die Schmerzen.
Wir sagen ja zum Leben
und wissen, es kann nichts wundervolleres geben.

11.

Ankommen

Wo bist du – wo bleibst du so lange?
Ich warte auf dich.
Doch mir ist nicht bange.
Ich weiß, du findest mich.

Noch suchst du an anderen Orten.
Noch glaubst du nicht den Zauberworten
Geh tiefer in dich hinein,
lass das Hasten im Außen sein.
Ganz in dir, da wohne ich
Ganz in dir, da findest du mich.

Ich bin dein Herz,
Ich wandle den Schmerz.
Ich bin dein zu Hause
und ein Zauberwort heißt: Pause

Zeit und Raum
Vision und Traum
und plötzlich bist du da 
und weißt, es ist wahr.
Weißt, das ist das Ende und der Anfang zugleich
Und du wirst ganz weich,
spürst dich selbst – dein wahres Wesen,
weißt, nichts ist umsonst gewesen

Und das neue Zauberwort heißt Leben
Empfangen und weitergeben
Ja-sagen und Vertrauen
Neue Welten bauen
Deine Welt -
so wie sie dir gefällt

12.

Unsere Seelen

sind wie Juwelen.

Manchmal hast du das vergessen,

wolltest dich an anderen messen.

Doch es gibt nicht zu vergleichen,

wir können „besser“, „schneller“, „weiter“ streichen.

Du bist einfach wunderbar

und das ist wahr.

Erinnere dich wieder an dein Licht,

verleugne dich nicht

Strahle in die Dunkelheit,

denn es wird Zeit.

Lass unsere Seelen

strahlen wie Juwelen.

13

Worte der Neuen Zeit

- finden in der Unendlichkeit -

heilige Worte

heilige Orte

Diese Worte geben euch Kraft,

dass ihr den Übergang schafft

 

Bilder der Neuen Zeit

- finden in der Unendlichkeit -

heilende Bilder

wirken wie Schilder

schützen euch vor der verdrehten Kraft,

dass ihr den Übergang schafft